Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beiträge zu Spielrunden aus dem zweiten Trimester 2018

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 173
Registriert: Di Sep 15, 2009 4:08 pm

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Wolfgang » Mo Jun 11, 2018 12:08 pm

Ich bin da. (und wenn wir nur die Charaktere umbauen...)

Benutzeravatar
Gudrun
Beiträge: 341
Registriert: Mi Aug 03, 2011 10:28 am

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Gudrun » Mo Jun 11, 2018 1:54 pm

Ich bin auch da :-)

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 2304
Registriert: Do Feb 22, 2007 5:25 pm
Wohnort: Otosan Uchi

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von JimBob » Mo Jun 11, 2018 2:17 pm

Bin auch da.

Benutzeravatar
Meikel
Beiträge: 355
Registriert: Di Apr 10, 2007 12:43 pm
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Meikel » Mo Jun 11, 2018 3:55 pm

Bin auch gleich da.

CU
Meikel

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1627
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Stefanie » Mi Jun 13, 2018 4:54 pm

Traut mit den 21ern

In „Mama Speck’s Bodega“ trafen die Starfinder-Aspiranten sich mit dem Chef der Gang „21er“, einem Ysoki namens Jabaxa. Ein selbstgebrauter Schnaps kurbelte ein freundschaftliches Gespräch an. Dabei erfuhren sie, dass die 21er selbst von unbekannt angeheuert worden waren, die Crew des Schwerstarbeiterkollektives zu beschützen, und das ging beim Zwerg Kriel schief. Jabaxa wusste auch, dass die Gang Schattenfürsten vom Konzern Astralbergbau angeheuert worden waren, um eben diesem Schwerstarbeiterkollektiv Ärger zu bereiten. Die sollten nämlich ihre Ansprüche auf das Schiff Akreon nebst deren Fracht aufgeben.

Zum Schluss verwies Jabaxa sie an den Club „Fusionskönigin“. Dieser diente den Schattenfürsten als Party-Deckmantel und mithin dem ersten sichtbaren Ansatzpunkt für diese Gang. Die Gang-Chefin war eine Menschenfrau namens Ferani Nadaz, der ein Veske-Leibwächter zur Seite stand. Ferani stand wohl auf Rabatz. Dank Jabaxas guter Tipps gelangten sie ohne Probleme bis in den Korridor vor dem Club. Iseph hatte dafür gesorgt, dass sie sich vom Äußeren her ein wenig an das angeranzte, derbere Outfit der hiesigen Bevölkerung anglichen.

Heißer Tanz im Club „Fusionskönigin“

Ein schwaches Neonlicht eines Kronenemblems beleuchtete den Eingang zum Club „Fusionskönigin“. Zwei Türsteher mit Keule und Pistole standen Spalier. Quig aber fand etwas abseits eine Wartungsluke viel interessanter und verschaffte sich so mit einigen Waffen seiner Gefährten über das Lüftungssystem Zugang zur Herrentoilette des Clubs. Denn offiziell waren Waffen verboten in diesem Etablissement. So erleichtert konnten Raia, Keskodai und Iseph ohne Probleme eintreten.

Wummernde Musik und ein unübersichtlicher Mob verschwitzter Körper empfing sie. Neben einer geräumigen Bartheke zur Linken gab es rechts einen großen Dancefloor mit anschließender Bühne. Gleich rechts vom Eingang gab es einige Separees, die heiß begehrt ob ihres Platzes waren. Keskodai erspähte links vom Eingang hinter der Garderobe einen Lagerraum, in dem zwei Schattenfürsten an einem Tisch saßen. Dazu erfuhr Iseph durch lockeres Fragen, dass tatsächlich die Chefin Nadaz dort zu finden sei, aber natürlich schwer beschäftigt.

Obozaya, die keineswegs auf ihre Energiehellebarde nebst anderer Bewaffnung verzichten wollte, schlenderte auf Zuruf der Gefährten nun auf den Club zu und tat schwer besoffen. Die Türsteher aber waren noch schwerer nervös, und allzubald entspannt sich ein Geplänkel vor dem Club. Quigs kleine Drohne unterstützte die Veskin, die mit ihrer Hellebarde bald aufgeräumt hatte. Ähnliches geschah mit weiteren Schattenfürsten im Club, worauf sich eine Stampede der Clubber anschloss.

Derweil hatte Raia im Club die Tür zum Lagerraum geöffnet und Iseph sowie Keskodai hinein gelotst. Dank Isephs Trickattacken mit dem Agentenmesser und einigen interessanten Gedankenstößen Keskodais waren auch diese beiden Wachen bald überwältigt. Und so machte sich Raia an einer weiteren Tür zu schaffen. Doch durch die kaum geöffnete Pforte erwarteten sie die Schüsse der rabiaten Schattenkönigin Nadaz. Eine Splittergranate von Iseph und ein Gedankenstoß von Keskodai modernisierten das Büro der Schattenfürsten. Der Leibwächter-Veske stürzte sich nun auf Iseph, aber dank der Übermacht war er bald Geschichte. Raia betäubte die Schattenchefin kurz, so dass Iseph sie mit ihrem Messer überrumpeln konnte.

Würdig als Starfinder

Nadaz verhielt sich wortkarg, aber ihr Datenpad sprach umso deutlicher. Die Schattenfürsten waren demnach wirklich von Astralbergbau angeheuert, um das Schwerstarbeiterkollektiv einzuschüchtern. Aber tatsächlich sollten sie den Zwerg Kriel eliminieren und zu guter letzt die Organisation der Starfinder einschüchtern, damit auch die sich vom Driftfelsen fern hielt.

Getreulich meldeten sie alles ihrem Verbindungsoffizier Shiskisk bei Starfinder, der die Beweise an die Stationssicherheit übergab für die spätere Verwendung bei Gericht. Freudig hieß Shiskisk sie bei Starfinder willkommen und gab ihnen gleich einen weiteren Auftrag – sie sollten die Augen offen halten bezüglich des Geisterschiffs Akreon und dessen Driftfelsen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1627
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Stefanie » Do Jun 14, 2018 3:27 pm

Am 25.6. bin ich leider verhindert.
Da müsste jemand anderes bitte mitloggen.

Benutzeravatar
Timur
Beiträge: 131
Registriert: Do Feb 11, 2016 10:02 pm

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Timur » Mo Jun 25, 2018 4:44 pm

Ich fahre jetzt los. Wir lernen heute ausführlich das sehr Tabletop lastige Raumschiff(kampf)system kennen, quasi ein eigenes Regelsystem im Regelsystem. Wer darauf keine Lust hat, bleibt heute besser Zuhause. ;)

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 173
Registriert: Di Sep 15, 2009 4:08 pm

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Wolfgang » Mi Jun 27, 2018 2:19 pm

Kurzes Update:

Wir haben bis auf die Tageseinnahmen (die an die Tänzerinnen ging) alles vom Club eingesammelt und dann die interessanten Sachen verteilt.
Gab 400 Credits für jeden und es bleibt noch was in der Gruppenkasse, falls es irgendwelche Spesen gibt.
OT @ Steffi: Du hast eine Holoskin bekommen, die Dir einen Bonus auf Verkleiden gibt.
wer eine Azimuth Laserpistole haben will, sollte ja sagen, sonst sind die weg. (und die Energiezellen sind bei Rana)

Nach ein paar Tagen bekomen wir eine Einladung vom Botschafter von Eox (ja, genau die Untotenwelt).
Wir also in brauchbaren Zwirn geworfen und hin.
Kurz und gut: der Botschafter hat sich als Vermittler zwischen den beiden Parteien (Schwerstarbeiter Kollektiv und Astal Bergbau) angeboten. Beide haben zugesagt. Mit Erlaubnis der Stationssicherheit sollen wir nun mit einem Shuttle von dem Botschafter zum Schiff (Acreon) und dort Daten und Fakten zusammentragen. Nebenbei sollten wir auch noch ein "Paket" für den Botschafter sicherstellen, das sich an Bord befindet.
Ausrüstung wird gestellt und es gibt eine stattliche Summe Credits.
Da einige Leute schon von sich aus Interessiert sind, das Schiff und den Felsen zu erkunden, haben wir dann zugesagt.
Am selben tag haben uns beide Seiten zu einem Treffen eingeladen und uns versucht auf ihre jeweilige Seite zu ziehen. Wir haben zu beiden eine professionelle Distanz gewahrt. Wir haben eine Kopie des Vertrags erhalten und dort auch eine Unklarheit entdeckt.
Mein Eindruck: Astral Bergbau hat den Vertrag bewusst vage gehalten um mit ihren Anwälten und Finanziellen Mitteln einen Hebel gegenüber den Schwerstarbeitern zu haben, die bei den ärmeren Leuten einen besseren Ruf haben. Mal sehen, was das Schiff so bringt.

Vom Plot war das auch alles. der rest war Aufleveln (ja wir sind 2. Stufe) und eine erste Einführung ins Schiffskampfsystem.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1627
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Stefanie » Mi Jun 27, 2018 3:03 pm

Vielen Dank für die Zusammenfassung
Haben wir denn schon gekämpft oder sind schon geflogen?

Benutzeravatar
Timur
Beiträge: 131
Registriert: Do Feb 11, 2016 10:02 pm

Re: Tote Sonnen - Zwischenfall auf der Absalom-Station - Starfinder bei Timur - ab 14.05.

Beitrag von Timur » Mo Jul 02, 2018 8:57 am

Wir sind noch nicht los geflogen, ausdrücklich auch, damit Du das mitmachen kannst. Die Position der Pilotin lacht Dich deutlich an. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste