Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beiträge zu Spielrunden aus dem dritten Trimester 2017

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Do Okt 19, 2017 8:57 am

Was zuletzt geschah:

In Phandalin angekommen, lieferten unsere Helden Veiga, Krusk, Roscoe, Lunn und Snori zunächst den Wagen mit Gundren's Waren auftragsgetreu bei Elmar Barthen ab. Roscoe versteckte sein Gesicht und nahm einen falschen Namen an, wegen nicht genauer beschriebener früherer Probleme mit Elementen im Dorf. Die Kasse klingelte und Barthen verwies für weitere Hilfe seinen guten Freund Gundren und das mysteriöse Cragmaw Castle zu finden auf zwei Bewohner der Stadt: Einen alten Abenteurer namens Darren Edermath und Halia Thornton, die taffe und kalkulierende Besitzerin des Miners-Exchange. Auch das blaue Wappen mit dem Löwenkopf auf den von den Goblins erbeuteten Waren konnte er identifizieren. Die Lionshield Trading Company unterhält ebenfalls in Phandalin eine Filiale und die Besitzerin Linene Graywind wäre hochdankbar Ihrer Pechsträne der letzten Zeit zu entkommen.

Danach wurde im unterhaltsamen und einladendem Stonehill Inn gebechert, getratscht und geschlafen. Ein paar Gerüchte wurden gelernt, insbesondere von der Tyrannei die die Bürger beständig unter der Hand einer Gang lokaler Schlägertypen den Redbrands erleiden. Feindbild vorgemerkt, aber Gundren und sein Wohlergehen war unseren Helden erstmal wichtiger. Interessant war aber vom Sohnemann des Wirts zu hören, dass der ebenfalls junge Sohn einer Halbling-Farmerfamilie einen Geheimweg zum Banditenlager gefunden haben könnte. Des Nachts wurde Veiga vom ewigen Sturm in einem Traum auf einen entweihten Altar Oghmas (Gott des Wissen und von vielen Magiern verehrt) aufmerksam gemacht, den Goblins mit Ihren dunklen Ritualen und Götzenbildern schändeten. Auch dieser liegt im Cragmaw Castle.

Morgens wurde das Dorf erkundet und seine Bewohner besucht. Nach dem Austausch der Geschichten mit den Goblins und der Befreiung Sildars sowie der erwarteten von Gundren, hatten sich unsere Helden im Dorf bereits einen Namen gemacht und sahen sich raunenden und verehrenden Blicken gegenüber. Dass sie Linene Greywind und ihren Gehilfen dann auch noch die gestohlenen Waren zurückbrachten schob sie in der Achtung der Bürger endgültig in die Helden Kategorie. Halia Thornton vom Miner's Exchange, einem bank-ähnlich gesichertem Gebäude, flirtete mit Krusk und deutete später an, dass wenn die Helden eine von Goblins besetzte Burg suchten, dass die fiesen Redbrands sich einen Goblinsklaven hielten, der geschickt Tassen und andere Gegenstände mit Symbolen eben eines solchen Schlosses schmückte, dieser wüsste doch bestimmt wo eben jenes Schloss genau liegt. Roscoe beichtete seine "Probleme" würden mit eben diesen Fieslingen und deren Anführer Glasstaff zusammenhängen. Auch Lunn wollte denen eins auswischen, weil er generell was gegen Schläger hat. Die Terminierung der Redbrand Gefahr wäre Halia schon mal 100 Gold wert.

Weitere mögliche Quests die die Helden ergatterten waren:
  • Schwester Garaele eine paradox alt aussehende Elfe vom lokalen Tymora Tempel (und eine erstaunlich auskunftsfreudige Harper Agentin) ersuchte die Abenteuerer eine Banshee aufzusuchen und ihr mit Übergabe eines Geschenks eine Information zu einem magischen Artifakt zu entlocken
  • Der Abenteurer Darran Edermath hatte einen seiner Handlanger entsandt um Herauszufinden, wer beim alten "Owl Well" zeltet und warum sich dort Untote rumtrieben, aber zu lange nichts von ihm gehört. Er würde sich erkenntlich zeigen wenn die Abenteurer rausfänden was dort abgeht und für Ordnung sorgten. Achja: Er ist vom Order of the Gauntlet
  • Ein Poster vorm Rathaus (das die Helden bisher nicht besuchen mochten) verwies auf Orks bei den nahen Höhlen am "Wyvern Tor" und eine große Belohnung für die Bedrohungsbeseitigung des als pompöser alter Tölpel beschriebenen Bürgermeisters Harbin Wester. Sildar wollte ebenfalls im Rathaus Lager aufschlagen, um mit seiner der Suche nach seinem verschollenem Kollegen, Brieffreund und Magier "Iarno Albrek" zu beginnen.
Inzwischen wurde Krusk (ehemals von der CSI Neverwinter) darauf aufmerksam, dass Barthen's Provisions noch am Morgen von Redbrand Schutzgeldeintreibern heimgesucht worden war. Beim Mittagsmal im Stonehill Inn machten die Banditen dann den Fehler Schutzgeld vom Wirt des Inn - Toblen Stonehill - erpressen zu wollen. Die Helden - insbesondere Snori der mit Level 2 (und der Vermutung, dass Sascha Path of the Moon wählen würde) zum Bär wurde und gleich 2 der Banditen mit Klauen regelrecht in der Luft zeriss. Auch die anderen Helden, waren beeindruckend brutal. So beeindruckend, dass die Bewohner nach dieser Metzelei der Redbrands doch etwas vorsichtiger mit Ihren Verehrungen wurden.

Die Helden trollten sich nachdem sie beim Putzen des blutüberströmten Inns geholfen hatten aus dem Ortskern heraus Richtung der Alderleaf Farm - Verwandte von Roscoe - und siehe da, deren Sohn Carp hatte doch tatsächlich einen Geheimeingang gefunden zum Redbrandsquartier, dass unter dem verfallenen Herrenhaus der ehemaligen lokalen Adelsfamilie (den Tressendars) liegt. In den dunklen Tunnel starrend endete die Runde.

Am Montag geht's weiter und ich freue mich schon. Es ist jedesmal extremst unterhaltsam mit Euch :D
Zuletzt geändert von Patrick am Fr Okt 20, 2017 5:46 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 473
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » Fr Okt 20, 2017 1:42 pm

Dem Lob kann ich mich nur anschließen bzw. es zurückgeben. :D

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 136
Registriert: Mo Apr 16, 2007 4:08 pm
Wohnort: Am Thielesberg

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Marvin » Mo Okt 23, 2017 8:51 am

Moin Leute. Habe heute Überstunden gewonnen und werde heute nicht da sein.

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 473
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » Mo Nov 06, 2017 7:58 am

Hallo zusammen!

Leider macht mein Fuß wieder Schwierigkeiten, so dass ich heute nicht dabei sein kann. :(
Habt viel Spaß!

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Mo Nov 06, 2017 11:24 am

Schade Volker, erhol Dich gut!

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 24
Registriert: Do Feb 23, 2017 10:44 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Kathrin » Mo Nov 06, 2017 2:48 pm

Ich muss leider heute auch absagen.
LG, Kathrin

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Mo Nov 06, 2017 4:20 pm

Auch schade. Bis zum nächsten Mal. Hoffe alle anderen sind da, weil unter 3 Spielern macht's keinen Sinn :shock:

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 136
Registriert: Mo Apr 16, 2007 4:08 pm
Wohnort: Am Thielesberg

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Marvin » Mo Nov 06, 2017 4:26 pm

Komme heute etwas später. Sollte so ca 19:30 - 20 Uhr da sein

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Mo Nov 06, 2017 4:40 pm

Hi Marvin, das ist ungünstig weil ich heute etwas eher weg muss (so 21:15). Dann lass uns dieses Mal ausfallen lassen. Schade und bis in 2 Wochen! :?

Benutzeravatar
JuL
Beiträge: 587
Registriert: Di Dez 18, 2007 9:56 am
Wohnort: hinter den Materiequellen

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von JuL » Mo Nov 06, 2017 8:01 pm

Saluton!

Tja, das war dann schon ein bißchen ätzend.
Aber gut, Patrick hat für nächste Male jetzt meine Handynummer …

Ad Astra!
JuL

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast