„A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (12.9)

Beiträge zu Spielrunden aus dem dritten Trimester 2016

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 622
Registriert: Di Feb 27, 2007 12:00 pm
Wohnort: Herzogenrath
Kontaktdaten:

„A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (12.9)

Beitrag von Roland » Mo Aug 08, 2016 10:08 am

„A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer bei Volker

Es war einmal ein Winter, vor gar nicht allzu langer Zeit, als sich das Gefüge der Welt aufzulösen drohte und eine Gruppe höchst unverhoffter Helden dazu ausersehen war, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen.
Wenn man den Erzählungen glauben will, führten ihre Reisen sie in verborgene Winkel einer modernen Metropole, in die Straßen des antiken Bethlehem, in die nebelige Dunkelheit des alten London sowie ins wilde Wales; und schlussendlich zu einer Festung des Bösen jenseits aller Zivilisation.
Aber die Legenden sind ein bisschen ungenau, und auch sehr unartig. Sind sie trotzdem wahr? Findet es heraus in einer aufregenden und schamlosen epischen Minikampagne.

„A Kringle In Time“ enthält (unter anderem):
- Eine ganze Menge Sex, Kannibalismus, Blasphemie, Ikonoklasmus und andere schwere Worte. In der Regel zwei oder drei davon auf einmal.
- Sowohl gewaltsame als auch persönliche Auseinandersetzungen. Kämpft um die verwirrte Seele eines Kultführers, beteiligt euch an nervenzerfetzenden Weihnachtsliederwettsingen, oder prügelt euch mit bösartigen Schneekreaturen und uralten Dämonen, sowie mit Santa Claus höchstpersönlich, dem knallharten Hengst.
- Zahlreiche Begegnungen mit historischen und/oder weihnachtlichen Persönlichkeiten, darunter Mr. Scrooge, Herodes der Große, Santas Rentiere, und Santas wirklich verwirrend attraktive Frau…
- Horror! Heroismus! Humanität! Humor! Historie! Hybris! Und Alliterationen!
- Verschwenderisch viele Karten, Bodenpläne, fetzige Vorlesetexte und weitere Handouts in der herausragenden Qualität, die schon das Artwork im Risus-Grundregelwerk auszeichnete.

Ich weiß, ich weiß, aber Platz ist nur für 5 Spieler.

*Was ist Risus: das Allesmögliche Rollenspiel?
Würfelt 1W6, bis ein Ergebnis auftritt, dass Euch anspricht:
1 Es ist klein und einfach.
2 Es hat einen lateinischen Namen.
3 Es ist albern und respektlos.
4 Es ist irgendwie old-school.
5 Es ist umsonst.
6 Es ist eigenartig.

Die Regeln gibt’s hier im Original: http://www222.pair.com/sjohn/downloads.htm#Risus [Edit Roland - Link geändert]
Und hier [auf der Wikipedia-Seite gibts einen Link zur] deutschen Übersetzung: https://de.wikipedia.org/wiki/Risus [Edit Roland - Link geändert]
Sind jeweils nur 4 Seiten, aber das Artwork ist atemberaubend.



JimBob
Martina
Christine
Jenny
Andi
Ralph

Mit dem Schoko-Kringel im Saal

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 445
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Volker » Mi Sep 07, 2016 2:05 pm

Abenteuer auf Risus Erde: Die kürzeste Weltbeschreibung

Unser Abenteuer spielt im Risusiversum, insbesondere auf Risus Erde.

Risus Erde ist eigentlich genau so wie die Erde der Gegenwart...

...außer das alle Genres wahr sind. Allerdings ist kein Genre besonders dominant, so dass sie sich die meiste Zeit gegenseitig neutralisieren und das Leben eine überzeugende Nähe zur Normalität aufweist. Das macht die meisten Menschen ziemlich nervös.

Superhelden, Verrückte Wissenschaftler, Zombies, und so Sachen sind eine Folgeerscheinung der Genres, es gibt aber auch Abweichungen von der echten - also unserer - Erde, die sich nicht klar am Einfluss der Genres festmachen lassen. So ist zum Beispiel das Schloss von Vaduz, Liechtenstein, ziemlich genau 48,26 cm höher als in der echten Welt, was einen geringfügig großartigeren Ausblick auf den Rhein ermöglicht.

Das bedeutet Folgendes: Jeder Film, jedes Theaterstück, jedes Computerspiel etc., der/das in irgendeiner Version der modernen Welt spielt, ist eine Darstellung der Risus Erde. Diejenigen davon, die in der Vergangenheit oder Zukunft spielen, stellen Risus Erde in der Vergangenheit bzw. Zukunft dar. Diejenigen, die gar nicht auf der Erde spielen, beschreiben andere Orte in der Risus Galaxie oder den Risus Dimensionen. Daher ist jedes Buch, das ihr in eurer Bücherei oder in eurem Lieblingsbuchladen findet ein informatives Quellenbuch für das Risusiversum.

Es ist jedoch Vorsicht geboten, da die meisten Gelehrten, Journalisten, Autoren, Wissenschaftler, Filmemacher, und Historiker keine abgeschlossene Ausbildung als Rollenspielingenieur besitzen und daher in wichtigen Fragen wie Genauigkeit oder Spielbalance als nicht vertrauenswürdig gelten müssen. Nutzt im Zweifelsfall den gesunden Menschenverstand oder fragt euren Spielleiter.

LG
Volker

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 2255
Registriert: Do Feb 22, 2007 5:25 pm
Wohnort: Otosan Uchi

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von JimBob » Do Sep 08, 2016 11:20 am

Ok, so everything goes, yes ?
Furry antromorphic superheroine ?
From the pages of the Weaselboy comics, come heroes like
Buck Naked
Buxom Girl
Horn Dog
Action Dachshund
Wonder Wombat.....

https://supermegatopia.wikispaces.com/W ... 8Comics%29

Ich tendiere zu Buxom Girl

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 445
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Volker » Do Sep 08, 2016 2:58 pm

Furries existieren nicht im Risusiversum. :twisted:

Nee, es geht eigentlich alles, auf das ihr euch als Gruppe einigen könnt.
Es wäre allerdings hilfreich, wenn die Charaktere einen guten Grund hätten, den Heiligen Abend in ANTONIO'S BAR & GRILL zu verbringen.

"Spannend! Was ist das für ein Ort?", werdet ihr fragen.

"Das", werde ich antworten, "erfahrt ihr in meinem nächsten Beitrag."

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 445
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Volker » Fr Sep 09, 2016 7:44 am

Zum Lesen bitte abspielen:
https://www.youtube.com/watch?v=h-mi0r0LpXo

ANTONIO`S BAR & GRILL ist auf den ersten Blick keine spannende Angelegenheit, aber die Pizza ist gut und das Bier ist billig. Die Bar versteckt sich in einer unscheinbaren Gasse zwischen den glanzlosen, verregneten Straßen eines der billigeren Viertel der Stadt. Wir können uns nicht einmal daran erinnern, welcher Stadt – aber das ist im Grunde genommen auch gar nicht so wichtig. Es ist der Heilige Abend des vergangenen Jahres – oder war es vielleicht das Jahr davor? Jedenfalls veranstaltet Antonio eine Party. Draußen verwandelt sich der Regen in Graupel.

Das Antonio’s kann nicht gerade mit seiner Kundschaft prahlen, einer wilden Mischung aus Bauarbeitern, gelangweilten Handelsvertretern in mittleren Jahren, Schlägern, Gangstern, Glücksrittern, und anderen rauen Typen. Hier vermischt sich der biergeschwängerte Atem von Leiharbeitern und Auftragsmördern, die gemeinsam den Touchdowns und den Mädchen in den Rockvideos im Fernseher johlend und pfeifend Beifall spenden. Es ist die Art von Bar, in der die Leute mit Messern zwischen ihren Fingern herumfuchteln und Wetten darauf abschließen. Da aber jeder günstiges Bier, gute Pizza, ein gelegentliches Baguette mit frittierter Aubergine, und einen Ort, an dem man sich zuhause fühlen kann, zu schätzen weiß, kommen die Menschen hier die meiste Zeit gut miteinander aus.

Besonders gut kommen sie miteinander aus, wenn Antonio eine Weihnachtsparty schmeißt, und so kramt Maria (das ist Antonios rechte und linke Hand) ungefähr alle 365 Tage eine riesige verstaubte Kiste hervor und schmückt Antonios Saal, dass es eine Art hat. Girlanden bedecken die ausgestopften Wolpertinger an den Wänden, die Decke ist übersät mit Mistelzweigen, und eine riesige, zum Bersten mit Lichterketten, Weihnachtsschmuck und Lametta behängte Douglastanne nimmt die gesamte Bühne ein(am Wochenende treten im Antonio’s oft Bands auf). Maria sprüht zudem Kunstschnee auf Fenster und Fensterbänke, auf die Tische, den Boden, die Theke, und gelegentlich auch unter Antonios Achseln.

Geschmacklos, könnte man sagen. Aber nicht, wenn Maria in Hörweite ist. Sie ist wirklich süß, solange man sie nicht verärgert…

Benutzeravatar
Ralph
Beiträge: 192
Registriert: Mi Dez 09, 2009 2:21 pm
Wohnort: schräg links

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Ralph » So Sep 11, 2016 6:22 pm

es fängt gut an...ich muss leider für morgen absagen.
*grummel...grmpf....arbeit.....grummel*

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 445
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Volker » Mo Sep 12, 2016 7:38 am

Gar nicht schlimm. Ich plage mich seit gestern mit erheblichen Kreislaufproblemen und muss daher heute ausfallen lassen. :(

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 2255
Registriert: Do Feb 22, 2007 5:25 pm
Wohnort: Otosan Uchi

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von JimBob » Mo Sep 12, 2016 12:54 pm

Och schade.
Ich hatte mir gedacht, ich mache vielleicht einen auf der Erde gestrandeten finsteren Gott - Polyposis NASI!

Arbeitet, seitdem seine Kultisten vernichtet wurden, und er seinem Hohepriester die Sozialversicherungsnummer gestohlen hat, als Barista bei StarBuckNacked, einer Oben-Ohne-Coffee-Bar.

Er ist grün, hat zahlreiche Tentakel im Gesicht, liebt Surfen und Tauchgänge in versunkene Städte.

Außerdem versucht er weiterhin neue Kultisten zu rekrutieren, und zu diesem Zweck kreiert er neue Kaffeesorten wie Shogothen-Blended-Special oder Nigshubidubidu-Black.

An freien Abenden hilft er bei der All-Stripper-Squadron aus, einer Ex-Superhelden-Truppe, die nun ihre Schulden für die Beschädigung öffentlichen Eigentums durch harte Arbeit in einem der Stripschuppen bezahlen muß.

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 36
Registriert: So Apr 10, 2011 10:14 pm
Wohnort: Newford High

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Andi » Mo Sep 12, 2016 5:28 pm

Volker hat geschrieben:Gar nicht schlimm. Ich plage mich seit gestern mit erheblichen Kreislaufproblemen und muss daher heute ausfallen lassen. :(
Ohje, gute Besserung!

Ein Weihnachtsmann

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 445
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: „A Kringle In Time“ - ein Weihnachtsabenteuer Woche 2 (1

Beitrag von Volker » Fr Sep 16, 2016 11:10 am

@Andi: Dankeschön! Mittlerweile geht es wieder. :)

@Robert: Hör gefälligst auf, origineller las das Abenteuer zu sein. :wink:
Mit der klassischen Countdown-Klischeewürfelverteilung hätten wir also
Polyposis NASI
Barista-Star(BuckNaked) (4), Passionierter Wassersportler (3), Magic Mike (2), Gefallener finsterer Gott (1)


Heldenmaterial.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast