Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beiträge zu Spielrunden aus dem dritten Trimester 2017

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Sa Sep 23, 2017 9:18 pm

Und Marvin, hast Du einen eigenen Charakter generiert oder magst Du eher einen der beiden Pre-Gen Fighter übernehmen? :D

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 136
Registriert: Mo Apr 16, 2007 4:08 pm
Wohnort: Am Thielesberg

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Marvin » Mo Sep 25, 2017 12:00 am

Charakter steht soweit. Es wird ein Halb-Ork Kämpfer sein.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Mo Sep 25, 2017 10:30 am

Hi Marvin,
Klingt gut. Magst Du das Sheet noch auf unser Google Drive hochladen?

https://drive.google.com/drive/mobile/f ... sp=sharing

Merci
Patrick

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 386
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » Mo Sep 25, 2017 11:34 am

Hallo zusammen!

Leider muss ich für heute absagen, da mein Fuß wieder Schwierigkeiten macht. :(
Killt ein oder zwei Goblins für Roscoe!

LG
Volker

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 17
Registriert: Do Feb 23, 2017 10:44 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Kathrin » Mo Sep 25, 2017 2:57 pm

Hallo,

leider muss ich für heute Abend auch absagen.
Mich plagen leider schon seit Mittag Erkältungssymptome/Kopfschmerzen und es wird einfach nicht besser, trotz Tabletten.

Schöner Heiler - kann sich nicht mal selbst behandeln. *schneutz*

Lg,
Kathrin / Lunn

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Mo Sep 25, 2017 3:15 pm

Schade Kathrin und Volker hätte mich gefreut den Gobbos gemeinsam den Hintern zu versohlen!

Hoffe bei den anderen klappt’s!

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Di Okt 03, 2017 5:55 pm

BREAKING NEWS: 10 Tote in Cragmaw Hideout. Professor Clarg und sein Goblin-Modernisierungsprogramm von wildernden Abenteuern brutal beendet.

Wir begannen die Session mit Veiga, die einer gewaltigen Welle entgegensah, die den Tunnel herunter und Ihr entgegenstürzte. Clever nutzte sie Ihre Windkünste und flog über die strömenden Wogen hinweg. Draußen standen Krusk (der Halbork Krieger) und die anderen Abenteurer und sahen mit Erstaunen wie nach einem weithin hörbaren Nieser von Veiga die Goblinhöhle plötzlich fontänenartig Wasser spuckte. Kaum wieder trocken, stürzten Sie Veiga nach (im Falle von Roscoe - halb blind) um ihr zumindest theoretisch aus der Patsche zu helfen. Kaum erreicht, ging auch schon die nächste Welle, klar von den Goblinbewohnern ausgelöst über die Charaktere hinein. Mit magischer Hife von Snori (Entangle) und etwas Glück (Veiga) konnten alle bis auf Lunn dem Strom widerstehen. Nass und durchgeschüttelt, war eine kurze Rast nötig um die Exploration des Goblinlagers fortzusetzen.

Krusk entdeckte 3 aggressive Wölfe, zwei davon arg von Goblins misshandelt, die sich von Ihren Ketten losrissen und die neu versammelten Helden angriffen. Mit Tränen in den Augen erlegten sie die armen Tiere und machten Rast bis zum Morgen in deren kleiner Seitenhöhle. Die letzte Wache wurde von zwei Goblins, Greg und Glen (erkennbar an den liebevoll von kleinen Goblinhänden gefertigten Kaffeetassen "Greg – Best Husband in the World sowie "Glen - World's best Daddy). Da es nur die Helden oder die Goblins geben konnte, mussten diese armen Viecher dran glauben, obwohl es den Helden fast weh tat.

Damit war es noch nicht vorbei: Mit einem schnellen Spurt hoch zu zwei entleerten Pools, die von den Goblins zum Wellenmachen genutzt werden konnten, wurden zwei weitere Frühstückende und Krawattebindende Goblins (Lenny und ???) beseitigt, doch Roger (der Wolfquäler) entkam und rief Hilfe. Ein gigantischer Bugbear namens Clarg und sein Wolf "Wolfie" stürmten hinzu und mit 3 Helden die zu Boden gingen sah es fast so aus, als würden er und seine 3 Goblingehilfen (Roger, Leslie und ???) den Sieg davontragen, obwohl Wolfie noch in der ersten Runde starb. Doch dann machten Krusk und Snorri Clarg uns seinen Kumpanen brutalst den Garaus. Das Goblinlager glich einem Schlachthof, bis auf den angrenzenden und sehr liebevoll dekorierten Raum von Clarg, indem er ein Poster von sich und seiner Goblin-Familie bewahrte, sowie seinen legendären Oolong-Tee und jede Menge gestohlenes Gut von eine Trading Company namens "Lion ..." oder so . Keine Spur aber von Gundren oder Sildar.

In einer weiteren Höhle mit 6 Goblins, hielt deren gewählter Chef Yeemik einen übel zugerichteten Sildar Hallwinter über einer Klippe und bat um Waffenstillstand. Vom Schicksal Clarg's hörend, war er der Charaktere bester Freund. Endlich sollte die Tortur der "Zivilisierung" durch den elenden Clarg enden und die Goblins um Yeemik als neuen Anführer wieder zu Ihrer alten Größe finden. Das Blutbad in den anderen Räumen in Augenschein nehmend, war Yeemik gerne gewillt den Abenteurern die gestohlenen Güter, den "ekelerregenden Tee" *würg* sowie Sildar (ach dem geht's prima - *wisch mal etwas Blut weg*) mitzugeben und zu verraten, dass Gundren von jemanden namens Black Spider gesucht wurde und von Clarg zum Cragmaw Castle, wo seine Chefs hausen, gebracht wurde. Wo dies genau sei, wusste Yeemik auch nicht, aber er war sicher die Charaktere könnten dies auch allein herausfinden. So machten sie sich dann auf nach Phandalin,was sie in den Abendstunden erreichten.

Sildar erzählte noch von der sagenumwobenen Mine die Gundren und seine beiden Brüder wiederentdeckt haben und dass der feige Anschlag auf ihn und Gundren mit Sicherheit darauf zurückgeht. Insbesondere wurde auch Gundren's Karte mit nach Cragmaw Castle gebracht. Sildar selber wollte eigentlich in Phandalin nur herausfinden was mit seinem alten Bekannten Iarno Albrek passiert sei, nachdem ihr regelmäßiger Briefkontakt unerwartet
abgebrochen war. Er empfahl ein lokales Inn Nahe des Dorfzentrums das "Stonehill Inn", bevor die Kamera ins Nichts blendete. Hier beginnen wir das nächste Mal.

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 386
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » Mi Okt 04, 2017 7:51 am

Klingt, als hättet ihr eine Menge Spaß gehabt beim Wiederherstellen des Status Quo.
Zivilisierte Goblins. Wo kommen wir denn da hin? Wenn das alle machen würden... :wink:

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 17
Registriert: Do Feb 23, 2017 10:44 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Kathrin » Mo Okt 09, 2017 2:51 pm

Hallo, ich werde es wie es wie aussieht heute nicht nach Düsseldorf schaffen. Bin zwar zurück aus dem Urlaub, aber die von mir geplante Rückreise mit der Bahn ist u.a. aufgrund der Sturmschäden jetzt schon extrem verspätet. Eh ich in Wuppertal bin hab ich ca. 10h Zug Odyssee hinter mir. Eigentlich reicht die Hälfte der Zeit.

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Sascha_h » Mo Okt 09, 2017 3:24 pm

Ich hatte es zwar schon beim letzten Mal gesagt, aber hier nochmal kurz, ich bin auf Schulung in Hildesheim, falle also heute aus.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast