Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beiträge zu Spielrunden aus dem dritten Trimester 2017

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Sascha_h » Fr Sep 08, 2017 12:19 pm

Supi, dann mache ich Druide, auch Rockseeker, aber als junger Zwerg verbanntweil ich mich über den Clanherren lustig gemacht habe. Seitdem alleine im nahen Wald gelebt.

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Sascha_h » Fr Sep 08, 2017 12:29 pm

Habe mein Charaktersheet hochgeladen.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Fr Sep 08, 2017 1:58 pm

Sehr cool und vielen Dank, Sascha. Orcpub2 ist echt das beste Tool. Schaue mir das Sheet später mal im Detail an. :D Schönes WE!

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Sascha_h » Fr Sep 08, 2017 4:45 pm

Charaktervorstellung:

Mit einem etwas unbeholfenen Schwung und zwei Mal Nachgreifen schwingt sich der dunkelhaarige Zwerg zu euch auf den Wagen.
er lässt seinen Blick kurz durch die illustre Runde schweifen und nickt dem anderen Zwerg am Ende der Bank zu. "Grüße!", sagt er mit
fröhlicher Stimme, "Schön dass ich euch noch abfangen konnte." Mit einem Seufzer lässt der Zwerg sich auf einen freien Platz fallen,
die Bank quittiert dies mit einem hörbaren Knarzen. "Snori, Snori Rockseeker, habe die Ehre!"
Er kramt in seinen Taschen nach einer Pfeife, stopft sie mit etwas Kraut aus einem anderen Beutel und murmelt ein paar unverständliche
Worte während er mit dem Daumen auf das Kraut drückt. Sofort beginnt sich würziger Rauch zu entwickeln und Snori pafft ein paar Mal
bis er aufblickt und durch den Rauch eure von gleichen Teilen Überraschung und Misstrauen durchzogenen Blicke sieht.
"Ja," sagt er etwas langgezogen, "DIE Rockseeker.", und nach wenigen Sekunden fügt hinzu: "Laaaaange Geschichte, fast hundert Jahre um genau zu sein." Er lacht, als er die großen Augen sieht. "Ein paar Freunde haben mir erzählt, dass der alte Gundren eine Expedition", bei dem Wort
deutet er mit den Fingern Anführungszeichen in der Luft an, "in die Phandelver Minen entsand hat. Tja, das wollte ich mir nicht entgehen lassen."

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 386
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » So Sep 10, 2017 6:56 am

Hallo Patrick,
bringst Du Kopien der PreGens mit? Ich habe leider keine Möglichkeit, meinen auszudrucken. :(

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » So Sep 10, 2017 8:57 am

Hallo Volker,
yo mach ich!

Gruß
Patrick

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Di Sep 12, 2017 8:41 am

Kurz Zusammenfassung:

Gundren Rockseeker Euer Patron in Neverwinter hat mit seinen beiden Brüdern ein in eigenen Worten „großes Ding“ in der Nähe von Phandalin entdeckt. Er brauchte Eure Hilfe um einen Wagen mit Werkzeugen und Vorräten sowie seinen Leibkoch Bertram sicher dorthin zu transportieren. Er brach einen Tag vor Euch mit seinem Freund Sildar Hallwinter dorthin auf, um alles vorzubereiten. Leider ging dies schief.

Am dritten Tag nachdem die halb-elfische Sorcerin Veiga, der zwergische Kleriker Lunn, der eben-falls zwergische Druide Snori und der Halbling Dieb Roscoe sich gemeinsam mit Bertram auf den Weg machten, fanden Sie in einer Kurve die mit schwarzen Pfeilen getöteten Pferde von Gundren und Sildar. Einen hinterhältiger Überfall von Goblins konnten unsere Helden mit vereinten Kräften (Roscoe tötete zwei und Veiga einen) und vielen Heilzaubern (Danke Lunn!) zurückschlagen. Leider hatten die Goblins Betram erwischt. Roscoe entdeckte Schleifspuren auf einem von den Goblins genutzten Trampelpfad. Gundren und Sildar könnten noch leben.

So machten sich die vier (nach langer Rast) im hellen Mondschein auf dem Trampelpfad zum Goblinlager zu folgen. Eine vermiedene und eine ausgelöste Falle später, fanden sich die Helden am Fuße einer Klippe, dicht bewachsen mit Dornenbüschen und einer Höhlenöffnung aus der sich ein schmaler Fluß ergoss. Obwohl Roscoe mit einem lauten Abrutscher ins Wasser zwei Goblin Wachen auf sich aufmerksam machte, konnten unsere Helden diese mit Hilfe eines Rankenzaubers von Snori schnell und erfolgreich ausschalten, bevor diese Ihre Kollegen alarmieren konnten.

Veiga „schlich“ sich zum Auskundschaften in die Höhle, während die anderen draußen warteten. Zur Rechten bemerkte Veiga eine Treppe die in einen weiteren Höhlenabschnitt führte. Tiergeräusche (sicher als „Falken?!?“ identifiziert) aus dieser Sub-Höhle veranlassten Veiga zunächst weiter dem Flußverlauf und Hauptgang innerhalb der Höhle zu folgen. In der Ferne erspähte Veiga eine Brücke und zu Ihrer Linken eine Rampe die wohl für die Entsorgung sämtlichen Goblin-Unrats genutzt wurde. Eine derb fehlgeschlagene „Stealth“ Probe, ließ Veigas empfindliche Nase derart kitzeln, dass sie explosionsartig Niesen musste. Während das Echo dieses Patzers den Gang hinun-terschalt friert die Zeit ein. Die Kamera zoomt auf Veigas hübsches, aber erschrecktes Gesicht herunter und Ihre weit aufgerissenen Augen. In der Spiegelung Ihrer Pupillen gerade so zu erkennen: Etwas kommt auf sie zu. Nur was?

FADE TO BLACK

…UND BIS ZUM NÄCHSTEN MAL


PS: Hatte riesig Spaß mit Euch und freue mich auf die nächste Runde. Marvin wird dann nach eigener Aussage auch dabei sein und was fighteriges spielen.

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 386
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Volker » Di Sep 12, 2017 9:08 am

Und einen Kämpfer können wir jetzt wirklich brauchen... :wink:

Danke für die schöne Zusammenfassung!
Mir hat dieser erste Ausflug in die Welt von D&D auch sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich bereits auf das nächste Mal.

Benutzeravatar
JuL
Beiträge: 564
Registriert: Di Dez 18, 2007 9:56 am
Wohnort: hinter den Materiequellen

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von JuL » Sa Sep 16, 2017 5:13 pm

Saluton!

In der Hoffnung, daß sie den aktuellen Patzer überlebt, habe ich Veigas Charakterbogen
hochgeladen. ;-)

Ad Astra!
JuL

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 70
Registriert: Di Mär 28, 2017 9:12 pm

Re: Lost Mines of Phandelver - D&D5 bei Patrick - Woche B

Beitrag von Patrick » Sa Sep 16, 2017 7:36 pm

Besten Dank für's Hochladen. Das wird schon werden ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast