Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beiträge zu Spielrunden aus dem zweiten Trimester 2017

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1531
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von Stefanie » Fr Aug 11, 2017 10:58 pm

Bracken und Murray

Wir bekamen eine neue Nummer - Chris Connor, Ex-Militär (10. Gebirgsjäger mit guter Sturmgewehrausbildung) mit junger Familie und arbeitslos in Brooklyn lebend. Seit 2 1/2 Wochen keine Neuigkeiten in den sozialen Medien von ihm - strange. Die "Cable Boys" (Hennessy & Lee) machten sich auf den Weg zur Erkundung und erhielten eine freundliche UPS-Lieferung genau zu ihrer Parkposition - mit einer Router-Blackbox. Die Maschine hatte sie genau im Auge. Frau Connor hieß sie herzlich willkommen und freute sich, dass Telefon und Internet wieder aktiv wurden. Dabei erfuhren sie, dass Connor an diesem Abend endlich einen Aushilfsjob als PA Licht & Ton ergattert hatte. Im feinen Hotel Widmark würde Senator Bracken heute Abend seinen Wahlkampf eröffnen würde.

Nachtigall, ick hör Dir trapsen...
Den Profis war klar, dass hier eher Connors Militärerfahrung gebraucht wurde - ohne sein Wissen. Er sollte als Attentäter verbrannt werden.

Slater-Brown schlich sich ins Cateringteam ein und sah den zwielichtigen HR-Cop Stevens und zwei weitere Cops, wie sie Connor immer wieder beobachteten. Damit war klar, wer eigentlich abdrücken würde. Aber wer sollte das Opfer sein.
Moss schaute sich offiziell als Polizist um und wurde von Wren angesprochen. Dieser und sein Counterpart Doe hatten von der Maschine ebenfalls eine Sozialversicherungsnummer erhalten - niemand anderen als Staatsanwältin Murray. Eins und eins zusammen gezählt, HR/Syndikat wollten Murray loswerden und das ganze einem Connor in die Schuhe schieben - der dann wohl postwendend sein Leben aushauchen sollte. Moss kümmerte sich sogleich rührend um Murray - wohl auch deshalb, weil sie einst ein Paar waren.

Das Team vereitelte das Ganze, indem sie die beiden Cops kurzerhand ausschalteten und Connor auf eine zeitraubende Einkaufstour durch Manhattan schickte. Auf einem der gepairten Smartphones tat sich was. Vulcan Simmons hatte es auch auf die hochklassig zusammengestellte Wahlkampfparty geschafft und gleich zu einem privaten Tete-a-tete mit Bracken, der darüber nicht sehr erfreut war. Aber Spender war nunmal Spender.

Ziemlich offen und ihre und andere Namen nennend plauschten die zwei über ihre finsteren Machenschaften. Bracken hatte tatsächlich zu Anfang das Syndikat höchstselbst gegründet und sich dann nur dezent in den Hintergrund zurückgezogen. Simmons hatte Probleme, weil ihm ein Drogenlabor abgeraucht und drei Container mit Drogen abhanden gekommen waren. Er wollte einen Gefallen von Bracken. Aber der hatte andere Pläne und stellte Simmons kalt. Haze und seine Foodstuff sollten an den wütenden Drogenboss Perez gehen. Simmons wäre ausgebootet. Dazu wusste Bracken so einiges über das Team - Moss, Mills und Lee sogar per Namen, Slater-Brown nur als eine Schwarze, Hoyne und Hennessy waren nicht erwähnt.

Das Team beschloss, das Syndikat-Drogen-Komplott sofort und brühwarm an die Presse zu leaken.

Interessant war noch ein obskurer Mr. Smith (Bild Agent Smith aus "Matrix"), der sich neben dem Wahlkampfmanager Frederick Rattler ziemlich eng an Bracken hielt. Smith hatte ein wohl nicht uninteressantes Geschäft mit Bracken - was aber nicht genauer klar wurde. Und Moss erspähte die eigentlichen Attentäter - zwei Russen mit einem handlich verpackten Scharfschützengewehr. Er und der Rest vom Team schalteten sie aus, dann übernahm die eilig herbeigerufene nicht ganz so korrupte Polizei New Yorks den Rest.

Vulcan Simmons

Slater-Brown folgte Simmons in seinen Club, das Cyber Bright Lime Light. Als dieser gerade seinen Safe plünderte und auf dem Absprung war, stellte sie den Mörder ihres Vaters. Zwei Schüsse. Ein Anruf bei Daddy Gun Mo. Dann verschwand sie mit Simmons Notgroschen.

Lagerhaus

Als das Team zurück ins Lagerhaus kam, merkten sie, dass das Tor geknackt war. Hoyne war es nicht, denn der war immer noch auf irgend einem tiefen Hack verschütt. Drinnen merkten sie schnell, dass die auf Eis gelegte Rhea Clawfield verschwunden war. Und auf den Aufnahmen sahen sie Mr. Smith und einen Hacker, die sich professionell im Hideout bewegten. Zurück blieb nur ein blanke Visitenkarte mit dem Aufdruck:
RUFEN SIE NICHT UNS AN
WIR RUFEN SIE AN
Gehörte Smith zu Northern Lights und Control? Wie waren sie ihnen auf die Schliche gekommen?

Das Team beschloss, den verbrannten Hideout nun auch richtig zu verbrennen. 3 Container mit Koks und Bananen brannten recht gut.

jan_k
Beiträge: 169
Registriert: Di Jan 18, 2011 7:27 pm

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von jan_k » Mo Aug 14, 2017 3:42 pm

<accsssing media live feeds>
<selecting feed: "ABC -News New York">
<accessing video feeds>
[Man sieht das Studio. Hinter dem Nachrichtensprecher Dave ist ein aufreißerisches Bild eingeblendet: "Election 2017 - Apocalypse"].
"Liebe Zuschauer, so einen Wahlkampf hat die Stadt noch nicht erlebt.
Es sind noch weniger als 8 Wochen bis zu der Wahl und sowohl Republikaner als auch Demokraten stehen vor den Scherbenhaufen ihrer Kandidaten!
Während Mullham bereits gestern im Laufe des Tages vom FBI verhaftet wurde steht nun auch Bracken vor den Trümmern seiner Kandidatur.
Doch der Reihe nach:
Bereits gestern Mittag wurde John Mullham von Beamten des FBI verhaftet und dem Richter vorgeführt. Dieser ordnete an, dass aufgrund der Schwere der Vorwürfe, der möglichen Fluchtgefahr und der Tatsache, dass - Zitat "Mr. Mullham durch sein enormes Vermögen vermutlich eh jede Kaution bezahlen könnte" - in diesem Fall keine Kaution zuzulassen und Mr. Mullham direkt in Untersuchungshaft zu nehmen sei.
Selbst wenn sich die Anschuldigungen als unhaltbar erweisen ist damit die Wahl für Mullham gelaufen.
Für das Team Bracken war dies sicher die beste Nachricht des Tages und es dürften sicher schon die ersten Sektkorken geknallt haben. Doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, denn es gab ja dann noch Brackens Spendengala und was dort passiert ist, wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
Robin Scherbatskey mit den Einzelheiten:"
[Szenenwechsel: Aufnahmen vom Witmark Hotel, vor dem viele Polizeifahrzeuge zu erkennen sind. Vor dem Eingang zum Festsaal sind viele Leute unterwegs: Gäste verlassen verwirrt die Veranstaltung, Angestellte des Hotels weisen Autos ein, welche die Gäste abholen, Polizisten führen mehrere Verdächtige ab. Darunter auch 2 in Polizei Uniformen. Schließlich verlässt Murray das Gebäude. Im Schlepptau hat sie zwei Polizisten, die Bracken in Handschellen zwischen sich genommen haben. Darüber hört man Robins VoiceOver].
"Dieser Abend wird sicher so manchem New Yorker in Erinnerung bleiben.
Allen voran natürlich einem: William H. Bracken.
Der Senator wurde während der laufenden Veranstaltung von der Staatsanwältin Murray persönlich vor seinen Anhängern festgenommen.
Während Brackens Erklärung zu seinem politischen Programm spielten unbekannte eine Aufzeichnung eines Gesprächs und des bekannten Club-Besitzers Vulcan Simmens in der Halle ab.
Hierbei wurden explizite Details zu illegalen Machenschaften Brackens öffentlich. Drogengeschäfte, Mord, Bestechung. Die Anschuldigungen erinnerten an einen schlechten Gangsterfilm.
Noch während Bracken sich bemühte die Aufnahme stoppen zu lassen, wurde er von der anwesenden Staatsanwältin Kate Murray verhaftet. Zur Stunde Stunde wird er vom Vetretretern des FBI, DEA und der Staatsanwaltschaft zu der Aufnahme befragt, welche auch unserem Sender anonym zugespielt wurde.
Zurück zu dir Dave."
[Szenenwechsel: Zurück im Nachrichtenstudio. Neben Dave sitzt ein weitere Experte.]
"Danke Robin. Gerade erreichte und die Nachricht, dass Mr Simmens tot in seinem Club "Cyberbright Limelight" aufgefunden wurde.
Da wird Mr Bracken den Behörden ja einiges zu berichten haben.
Wie schon berichtet liegt unserem Sender eine Kopie der Audioaufnahme vor, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.
Zudem haben wir Kent Brockman im Studio, der für uns die Ereignisse des heutigen Tages noch einmal analysieren wird.
Das alles nach diesen Spots…
<closing feed>

jan_k
Beiträge: 169
Registriert: Di Jan 18, 2011 7:27 pm

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von jan_k » Mo Aug 14, 2017 3:56 pm

Hier mal ein Status Quo zur Gesamtsituation:
Status Quo für die Spieler:

1. HR:
a. HR steht unter Beschuss von Murrays Leuten. Einige der kleineren Fische konnten auf bislang verhaftet werden.
b. Die gefundenen Leichen werden zur Aufklärung einiger HR Verbrechen beitragen können.
c. Auf Brackens Spendengala konnten weitere HR-Mitglieder gefasst werden.
d. Murray vertraut keinen der Richter - da diese auch Teil des Systems sind. Das macht es zum Teil schwer an Durchsuchungsbefehle etc. zu kommen.
e. Murray bräuchte einen großen Fisch (wie Stevens) um hier weiter zu kommen.
2. Syndikat:
a. Da die beiden Köpfe hinter dem Unternehmen außer Gefecht gesetzt sind, wird das Syndikat langfristig wieder zerfallen.
b. Thomas Haze steht bei dem Kartell auf der Abschussliste und wird wahrscheinlich demnächst einen unnatürlichen Tod sterben.
c. Foodstuff ist an Sol-Fruits verkauft worden. Wahrscheinlich wird es schwer sein beiden Firmen illegale Aktivitäten nachzuweisen.
3. Das Kartell:
a. Das Kartell hat durch Foodstuff den Fuß in der Tür. Viele der kleinen Gangs, die mit dem Syndikat gearbeitet haben, werden sich wohl umorientieren und mit den Kolumbianern arbeiten.
b. Mr. Perez wird sicher erstmal untertauchen und woanders die Interessen des Kartells vertreten.
4. Senator Bracken:
a. Senator Bracken wird zunächst seine Kandidatur zurückzuziehen müssen, da er der Parteispitze Rechenschaft ablegen muss.
b. Sollten sich die Anschuldigungen gegen ihn erhärten wird er seinen Posten im Senat verlieren und damit auch die Mitgliedschaft in den verschiedenen Gremien, in denen er sitzt.
c. Unter anderem war er Vorsitzender des folgenden Auschusses:
"Ausschuss zur Evaluierung des Einflusses des Internet of Things (IoT) auf die Farm-Industrie im Mittleren Westen - Impact Analyse und Strategie Entwurf zur Sicherung der lokalen (US) Getreideproduktion als Pfeiler eines geostrategischen Gesamtkonzepts."
5. Rhea Clawfield:
a. Arbeitete im Auftrag der Regierung als Beraterin für einen Senats-Auschuss:
"Ausschuss zur Evaluierung des Einflusses des Internet of Things (IoT) auf die Farm-Industrie im Mittleren Westen - Impact Analyse und Strategie Entwurf zur Sicherung der lokalen (US) Getreideproduktion als Pfeiler eines geostrategischen Gesamtkonzepts."
b. Clawfield wurde von Smith und seinen Leuten aus den Händen der Agenten "befreit".
6. Regierung:
a. Clawfield hatte Kontakt zu Control. Control ist ein wichtiges Mitglied der Regierungsoperationen welche ihre Intel von der Maschine beziehen ("Regierungsseite der Maschine").
Von Clawfield konnten die Agenten eine Telefonnummer sowie eine Parole herausbekommen.
b. Clawfield hatte demnach Kontakt zum Programm der Regierung und wußte wahrscheinlich über die Maschine Bescheid.
7. "Mr Smith" und "Die Russen":
a. Mr. Smith arbeitet mit den Russen zusammen die Henry Peck beschattet haben.
b. Mr. Smith hatte einen Deal mit Bracken, der beinhaltete Brackens Konkurrenz bei der Wahl zu diskreditieren.
c. Mr. Smith hat Interesse an Clawfield.
d. Die Agenten kennen einen Hideout der Russen (Mills hatte sie nach der Verfolgung von Peck beschattet).

Das sind so grob die Dinge die ihr wißt (bzw. was wahrscheinlich noch passieren wird).
Wenn ihr meint ich hätte was vergessen, immer raus damit, dann ergänze ich das.
Ansonsten überlegt euch, was ihr noch machen wollt für die letzte Sitzung, dann bringen wir die Season 2 zum Abschluss! :D

jan_k
Beiträge: 169
Registriert: Di Jan 18, 2011 7:27 pm

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von jan_k » Di Aug 22, 2017 6:41 am

Danke für die schöne 2 Seasons! :D

Wir sehen uns in Season 3... später! :)

Kann noch jemand die Ereignisse für den guten Hoyne zusammen fassen?

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1531
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von Stefanie » Do Aug 24, 2017 1:53 pm

Zerschlagung HR

Im "Widmark Hotel" hatte Bezirksstaatsanwältin Murray 2 Polizisten festnehmen lassen - o'Hara und Mulligan. Detective Moss kannte o'Hara und wusste um seine Verbindung mit HR. In der Verhörzelle klopfte er seinen Kollegen weich, bis dieser bereit war, gegen Stevens auszusagen. Bald war auch ein Durchsuchungsbeschluss klar. Murray fuhr mit Moss und einigen anderen Cops zu Stevens Haus.

Hennessy hatte in der Zwischenzeit Stevens observiert bis zu einer russischen Fälschungswerkstatt in Brooklyn. Slater-Brown hatte das Haus im Auge und sah, wie Frau und Tochter fortgingen. Wenig später kam Stevens hektisch hinzu. Und wiederum nur kurze Zeit später klopfte die Polizei.

Stevens versuchte den Abgang über Garten und Hintergasse, aber das hatte Slater-Brown bereits vorhergesehen. Allerdings auch ein tiefergelegter Wagen mitsamt einer wild mit Waffen fuchtelnden schwarzen Gang. Wer diesen wohl den Tipp gegeben hatte? Slater-Brown setzte ihr Talent ein und "verunfallte" zunächst die Gangster, dann Stevens. So war es für den herbeigeeilten Detective Moss eine Leichtigkeit, seinen Kollegen festzusetzen. Und der unterirdische Bunker mit all den verräterischen Unterlagen war auch bald gefunden.

Murray würde in den nächsten Wochen HR zerschlagen. Und dank der Unterlagen des plötzlich verblichenen Vulcan Simmens würde das Syndikat mit seinem Hideout in New Jersey bald folgen. Auch Bracken war verhaftet.

War nun alles zerschlagen?

Die Russen

Das nächste lose Ende waren die Russen. Die Russen hatten einst Henry Peck verfolgt, als er der Maschine zu nah kam. Russen hatten im "Widmark Hotel" das Attentat auf Bezirksstaatsanwältin Murray verübt. Und Russen hatten zusammen mit Mr. Smith Hoynes ehemalige Kommilitonin Rhea Clawfield befreit.

Zum Glück hatte Detective Mills vor seinem Untertauchen einen Hideout der Russen ausgemacht. Hennessy, Lee und Slater-Brown observierten das Apartment in einem anonymen großen Mietshaus mehrere Wochen. Neben drei Russen lebten auch ein Araber und ein französischer Hacker dort. Sie waren sehr professionell und ziemlich paranoid. Auch die im Müll gefundenen Fingerabdrücke brachten nichts. Die Fenster waren eh verhangen. Der Araber ging ab und an einkaufen und bezahlte dabei wortlos mit der anonymen Kreditkarte einer Drate Co Ltd Company, ein Russe rauchte ganz gerne und zeigte dabei seine Tattoos aus den Marine und Speznaz Zeiten. Ein weiterer Russe wusch nachts um 2 am die Wäsche mit schussbereiter Mackarov. Ansonsten rührte sich dort keiner.

Hennessy und Lee kümmerten sich auch um die lokale Gang, die von den Russen bereits hier und da ordentlich Dresche bezogen hatten. Kleine Koks-Lieferungen und gutes Zureden ließ die Gang zu weiteren Augen und Ohren werden. So gelangten sie auch zum bereitstehenden Fluchtauto in der Tiefgarage, welches sie verwanzten und mit Sprengstoff versahen. Sie klopften auch als fürsorgliche Cableguys an mit dem Ergebnis, dass die Wohnungstür vermutlich mit Sprengstoff gesichert war und an den Wänden einige Schnappschüsse von Mills hingen.

Wo steckte Mills nur? Er hatte zuletzt einen Anruf der Maschine erhalten mit der Warnung, dass Männer in Schwarz seinen Polizeikumpel Tallahassie suchten. Seitdem war Mills abgetaucht.

Hennessy verstieg sich sogar, sich in den Mobilfunkmast zu hacken, aber die wenigen Gespräche waren allesamt hochgradig verschlüsselt. Immerhin bekamen sie so mit, wie die eines Tages die Intensität der Gespräche zunahm.

Eine gute Viertelstunde später kam ein schwarzer Lieferwagen und holte die gesamte Wohnungsbesatzung ab. Während Lee und Slater-Brown sie in verschiedenen Wagen verfolgten, stiegen Hennessy und Moss in die Wohnung ein. Bewegungsmelder, Sprengstoff. Keine persönlichen Dinge oder Aufzeichnungen vorhanden. An der Wand hingen die Bilder von Moss, wie er damals den Russen nachgespürt war. Und unter dem Schrank fanden sie eine Krawattennadel vom 9. Polizeirevier, die vermutlich Tallahassee gehörte. War der entführt? Oder auch Mills? Zum Abschied hinterließen sie in der Wohnung Kameras, eine Gasgranate und etwas Sprengstoff. Aber nur soviel, dass Moss die alte Dame in der Wohnung darüber in Sicherheit wusste. Hennessy hatte sich ins WLAN der Wohnung gehackt, eine Backdoor hinterlassen und recherchiert, dass die Daten über einen TOR-Node nach Afrika gingen und sich dann verloren.

Rhea Clawfield

Lee und Slater-Brown folgten dem schwarzen Lieferwagen bis zu einem Hotel außerhalb von New York. Dort im Innenhof plauschten Mr. Smith und Mrs. Clawfield traut zusammen. Clawfield stieg in den Lieferwagen und fuhr zu einem Privatflugplatz, wo sie, der Araber und der Hacker in einen Jet stiegen. Nach kurzer Telefonkonferenz wurde Lee ermächtigt, mit seinem Schwarfschützengewehr den Jet abzuschießen. Beim Startvorgang explodierte der Jet in einem Feuerball.

Wie würde Hoyne diese Nachricht aufnehmen, wenn er nach gut 3 Wochen abgetauchtem Hack wieder erscheinen würde?

jan_k
Beiträge: 169
Registriert: Di Jan 18, 2011 7:27 pm

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von jan_k » Do Aug 24, 2017 3:09 pm

Cool Steffi! Danke!
Ach ja: Die Firma heißt "DREADCO" sonst alles super!

Was mit Hoyne in der Zwischenzeit genau passiert ist werden wir wohl erst in Staffel 3 erfahren...

Fehlt eigentlich nur die...
Postcredit Scene!

jan_k
Beiträge: 169
Registriert: Di Jan 18, 2011 7:27 pm

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von jan_k » Do Aug 24, 2017 3:10 pm

<scanning cash flow data - keywords: DREADCO>
.
..

<scanning communications>
.
..

<suspicious activity detected>
<phonecall detected>
<tapping in>
R:"Hallo?"
<identifying subject>

<subject identified: Rattler, Frederick , status: Tertiary Operations>
S: "Hallo, Mr. Rattler. Wie gut, dass ich Sie erreichen kann. Sie scheinen ein viel beschäftigter Mann zu sein.
Mein Name ist Smith, ich habe mit Ihrem alten Boss im Lanwirtschaftsausschuss im Senat zusammen gearbeitet und ihn…
<identifying subject>

<unable to identify subject, status: Tertiary Operations>
Rattler: "Lassen Sie das Smith. Ich weiß wer Sie sind. Was wollen Sie? Mit Senator Bracken sprechen ja wohl kaum."
<subject identified as "Smith">
Smith: "Ich wollte in der Tat nicht mit Senator Bracken sprechen. - Ich wollte tatsächlich Ihnen ein Angebot unterbreiten.
Haben Sie sich mal über Ihre berufliche Zukunft Gedanken gemacht?"
Rattler: "Soll das ein Witz sein? Was glauben Sie was ich den ganzen Tag mache? Ich wische die Scherben auf die Bracken hinterlassen hat.
Ich habe hier eine ganze Wahlkampfmanschaft abzuwickeln inklusive meines eigenen Job."
Smith: "Das klingt ja ganz hervorragend! Dann sind Sie ja verfügbar für das, was ich Ihnen anzubieten habe…"
Rattler: "Und das wäre?"
Smith: "Den Job des Senators des Staates New York - plus Aufstiegschancen."
Rattler: "Das ist wohl ein schlechter Scherz, Smith!"
Smith: "Ganz und gar nicht Mr. Rattler. Wir machen Sie jetzt zum Senator. Wenn Sie Ihren Job gut machen, können wir in 4 Jahren ihre Präsidentschaftskampange anschieben."
Rattler: "Das ist unmöglich…"
Smith: "Wirklich? Glauben Sie dass? Ich hatte Sie für klüger gehalten. Ich dachte, Sie hätten verstanden zu was wir fähig sind.
Vielleicht hatte Bracken doch recht mit seiner Meinung über Sie…"
Rattler: "Welche Meinung?"
Smith: "Bracken hat Sie und Ihren Einsatz mir gegenüber stehts lobend erwähnt. Er schätze Ihr Können und Ihr Loyalität ihm gegenüber.
Allerdings sagte er für den Job ganz oben fehle Ihnen das Format und der nötige Biss - wie er es nannte…"
Rattler: "Ist das so? Ich werde Ihr Angebot überdenken, denn ich kann Ihnen versichern, das sich Mr. Bracken hier geirrt hat."
Smith: "Das freut mich zu hören! Zögern Sie aber nicht zu lange. Das Angebot ist zeitlich begrenzt."
Rattler: "Wie erreiche ich Sie, wenn ich mich entschieden habe?"
Smith: "Gar nicht, Mr. Rattler. Versuchen Sie nicht uns anzurufen.
Wir rufen Sie an!"
<call endet>

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 1531
Registriert: Mi Feb 21, 2007 11:39 pm
Wohnort: Düsseldorf

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von Stefanie » Sa Sep 09, 2017 7:22 pm

NBA_Pol.jpg
NBA_Pol.jpg (140.94 KiB) 276 mal betrachtet

Volker
Beiträge: 340
Registriert: So Mai 11, 2014 11:45 am

Re: Person of Interest - Season 2 (NBA bei Jan) - Woche B

Beitrag von Volker » So Sep 10, 2017 6:52 am

Das war ja noch mal sehr spannend!
Vielen Dank für die Zusammenfassung, ich freue mich schon auf eine weitere Staffel. 8)

LG
Volker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast